Den Beutel auf die Palette bringen

Liebe Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Freunde,

mit unseren Lösungen sorgen wir dafür, dass Ihre Produkte in hoher Stückzahl automatisch verpackt werden. Für das bevorstehende Weihnachtsfest aber wünschen wir Ihnen, dass Sie persönlich voller Freude die Ihnen zugedachten Geschenke auspacken können und anregende Stunden im Kreise Ihrer Lieben verbringen. Ihnen alles Gute für das Jahr 2019 – wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Herzlichst,

Stefan Opgenorth und Johannes Jansen mit dem kompletten project-Team.

Beschließen möchten wir diesen Newsletter mit der letzten Case Study des Jahres: 

 

Nooordhoek Geraspte Kaas: Den Beutel auf die Palette bringen

Für Noordhoek Geraspte Kaas, einen niederländischen Hersteller von Reibekäse, hat project A&E eine komplette Verpackungsanlage realisiert, dem PROPAC R110 mit nachgelagertem Pelettierer PROPAL S220 R10. Um einen reibungslosen Prozess zu gewährleisten, muss die Anlage es schaffen die Lage der unterschiedlich großen Plastikbeutel zu erkennen, den Käse innerhalb des Beutels gleichmäßig zu verteilen und schließlich den Karton zu wiegen, mittels Barcode zu kennzeichnen und zu palettieren.

Unsere Analyse

Bedingt durch das Füllgut, geriebenen Käse, kann die Form des Beutels variieren. Um die Plastikbeutel, die je nach Produkt unterschiedlich schwer und groß ausfallen, sicher zu handhaben, war ein Zwischenschritt erforderlich, in dem das Packgut für die Weiterverarbeitung vorbereitet wurde.

Unsere Lösung

Die Anlage ist auf drei Linien aufgeteilt, sodass bis zu drei unterschiedliche Produkte parallel verpackt werden können. Je nach Produkt können dem PROPAC R110 Kartons oder Kunststoffboxen in verschiedenen Größen zugeführt werden. Egalisier-Fördersegmente rütteln die Plastikbeutel vor dem Einpacken durch; auf diese Weise werden etwaige Verklumpungen des Reibekäses aufgelöst. Eine Kamera erfasst anschließend die Lage des Plastikbeutels und übermittelt die Position dem PROPAC R110. Dieser berechnet die Aufnahmeposition für ein geordnetes Ablegen der Plastikbeutel in dem Karton oder der Kunststoffbox. Das Gewicht des verschlossenen Kartons wird auf dem Weg zum PROPAL S220 R10 mit Hilfe einer Durchlaufwaage überprüft. Anschließend wird die Ware palettiert. Zur optimalen Auslastung des Palettierers werden die Kartons reihenweise formiert und so zur Lage vorbereitet, die anschließend auf die Palette gesetzt wird.

OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen