Maschinenoptionen

Stoppband

Dieser Förderer kann Staudruck aufnehmen.

Seitenführung

Manuell zentral einstellbar

Mittels einer Handkurbel werden die Seitenführungen stufenlos zueinander eingestellt. Bei einer Formatumstellung bedeutet dies eine große Zeitersparnis.

Darüber hinaus kann mit zentral einstellbaren Seitenführungen das Produkt exakt mittig unterhalb der Applikationseinheit angeordnet werden. Bei eines außerhalb der Mitte angebrachten Tragegriffs kommt es zu einer einseitigen Gewichtsverlagerung am Paket und damit zu einer Herabsetzung des Tragekomforts beim Endkunden.

Je nach Anwendungsfall gibt es verschiedene Ausführungen:

  1. Fall: Paarweise werden die Seitenführungen zentral über Handkurbel eingestellt.
  2. Fall: Die äußeren Seitenführungen werden getrennt von den inneren Seitenführungen jeweils zentral über eine Handkurbel verstellt

Ungehinderter Durchtransport

Die Mittelführung kann schwenkbar, schraubbar oder steckbar ausgeführt werden, je nach Anwendung. Dadurch kann der PROGRIP als reiner Transporteur genutzt werden.

Weitenstellung der Applikationsköpfe

Der Abstand der Applikationsköpfe (Mitte - Mitte) zueinander kann mittels einer Handkurbel stufenlos verstellt werden.

Der Einstellbereich liegt zwischen 150 bis 600 mm.

Diese Verstellung wurde entwickelt, damit bei der Linienplanung auf sogenannte "Divider" und/oder "Combiner" vor und hinter mehrbahnigen Tragegriffapplikatoren verzichtet und damit Kosten eingespart werden können. Die Anpassung an den Produktfluss senkt darüber hinaus die Anfälligkeit gegenüber Störungen, die sich bei einer Änderung des Produktstroms vor und hinter dem Tragegriffapplikator ergeben könnten

Formatsatz für weitere Tragegrifflängen

Aufgrund unterschiedlicher Produktgrößen kann es zur Verwendung von mehr als einem Tragegriff kommen. In diesem Fall müssen die vorhandenen Finger durch andere getauscht werden, was mittels des Formatsatzes schnell und unkompliziert erledigt werden kann.

Ein Formatsatz für weitere Tragegrifflänge, bestehend aus:

3 Finger mit Schnellwechselvorrichtung.

PROGRIP Flexible

Durch die Kopplung (Master - Slave) zwischen dem Arbeitsband und dem Applikationsstern ist es möglich die Geschwindigkeit des PROGRIP stufenlos zu variieren.

Damit kann sich der PROGRIP-Tragegriffapplikator der Dynamik der Gesamtanlage wie z.B. einer Abfülllinie anpassen und je nach Anforderung schneller oder langsamer Tragegriffe an Produkte anbringen.

Es kann weiterhin zu jedem Zeitpunkt der Applikationsvorgang angehalten und wieder gestartet werden. Das bedeutet:

  • Ein Leerfahren des PROGRIP bei kontrolliertem Maschinenstopp ist nicht mehr erforderlich.
  • Für ein Wiederanfahren der Maschine nach einer Störung ist ein Leerräumen des Tragegriffapplikators nicht mehr notwendig.

Papiermagazine und Laminiereinheiten

Dem PROGRIP wird ein Papiermagazin zugestellt, um die Papierstreifen direkt vor Ort während der Produktion an den Klebestreifen anzubringen. Leistung: bis zu 80 Takte/Min.

Ausführung für 1, - 2, - 3 - bahnige Tragegriffapplikatoren

  • Papiermagazin für 2-bahningen Tragegriffapplikator
  • Papiermagazin für zweibahnigen Tragegriffapplikator
  • Papiermagazin für 2-bahningen Tragegriffapplikator mit 2 zusätzlichen Klebebandrollen
  • Papiermagazin für zweibahnigen Tragegriffapplikator
    inkl. 2 zusätzlichen Aufnahmen für Klebebandrollen
    (sinnvoll bei höheren Leistungen)
  • Papiermagazin für dreibahnigen Tragegriffapplikator

Autom. Verbinden von TG - Rollen

Das automatische Verbinden des Endes einer leeren Tragegriffrolle mit dem Beginn einer neuen, vollen Tragegriffrolle ist für den Hochleistungsbereich konzipiert.

Abrollung inklusive Splicing

Abrolleinheit für zwei kreuzgespulte Tragegriffrollen (vorlaminierten Tragegriffe)

Tragegriffbreiten: 25 / 30 / 37 mm

Automatische Verbindung des Bandendes der ersten Rolle mit dem Anfang der zweiten Rolle

  • Stabile Rahmenausführung
  • Siemens-Steuerung
  • Umhausung

Weitere Optionen

  • Seitenführung für das Stoppband (manuell, zentral einstellbar)
  • Schaltschrank aus Edelstahl
  • Bedienpanel schwenk - und drehbar
  • Fernwartung mit Modem
  • Ethernetkopplung
  • Aufnahme für zweite Tragegriffrolle (sinnvoll bei höheren Leistungen)
  • optisches Signal (für vorzeitige Erkennung, eines baldigen Rollenendes, zeitlich einstellbar)
  • Maschine auf lenkbaren Transportrollen
  • Edelstahlausführung
  • Schaltschrankklimatisierung
  • Allen Bradly Steuerung
  • U.L. Approval
  • Berücksichtigung von Kundenspezifikationen, z.B. Elektrospezifikationen
OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen